Dropquest 2012

Auch dieses Jahr hab ich wieder am Dropquest teilgenommen. Die Geschichte drehte sich, ein wenig wie The Time Machine oder Back to the Future ums Zeitreisen. Ich könnte schwören, dass der Doktor auch eine Rolle gespielt hat.

Es waren viele einfachere Sachen dabei, aber auch Sachen, auf die man als Nicht-Amerikaner halt einfach nicht so schnell kommen kann, wie z.B. die Maskottchen der Universitäten. Die verschlüsselten Sachen waren ne harte Nuss und besonders das Schiebe-Spiel hat mich, wie immer, vor eine üble Herausforderung gestellt... da saß ich schon letztes Jahr länger dran :D.
Farben invertieren war ziemlich cool und auch dass ich mein gesamtes, in der Sneak gesammeltes Filmwissen aufbringen konnte um ein Chapter ansatzweise zu lösen (habe wegen der fortgeschrittenen Zeit (schon wieder 1 Uhr nachts >.>) dann doch in der "Lösung" nachgeschaut). Nach über fünf Stunden war ich dann als 12100. oder so mit dem Endgame fertig.

Jedenfalls: Yay, nochmal 1GB Speicher mehr!