Glossaries für LaTeX

"Schnell noch ein Glossar hinzufügen", oder wie ich lernte die Atombombe zu lieben.

Jedenfalls folgt hier ein Minimalbeispiel, wie man es schafft ein voll funktionsfähiges Glossar in sein LaTeX-Dokument zu pressen.

Der Kompiliervorgang verändert sich bei der Benutzung des Pakets glossaries(faq) ein wenig. Man kompiliert wie gewohnt zunächst mit seinem Programm (oder halt pdflatex oder whatever), dann ruft man

makeglossaries dokumentname

auf.

Ganz wichtig: keine Endung. Mit Endung .glo oder .acn wird nur das Glossar bzw. die Akronymtabelle neu aufgebaut.

Jetzt muss man das Dokument nochmal wie gewohnt kompilieren und fertig.

Doch halt! Damit ist es noch nicht getan. Die Erstellung eines Glossars sollte sich wohl anfühlen, als würde einem in vollem Lauf, wieder und wieder, ein Stock zwischen die Beine gehauen.

Zum einen muss eine strikte Reihenfolge eingehalten werden, zum anderen darf man für den Import der Glossardateien und Inhalte auf denen referenzierte Stellen enthalten sind nur mit \input importieren, nicht mit \include.

Die Reihenfolge geht so:

  1. \usepackage{hyperref}
  2. \usepackage{glossaries}
  3. \input{glossardatei}
  4. \makeglossaries
  5. weitere Sachen außerhalb der Dokumentumgebung
  6. \begin{document}
  7. ... weitere Sachen
  8. \printglossaries
  9. \input{inhalt} oder halt direkt Zeug hier drin

Zusätzlich hilft es auch manchmal, alle Files außer .tex zu entfernen, die beim Kompiliervorgang so anfallen.

Anstatt mit \printglossaries gleich das komplette Glossar inklusive aller Gruppen und Akronymlistung auszugeben, kann man auch nur eine Gruppe gezielt ausgeben (und auch gleich die Titel auf Deutsch ändern):

\printglossary[type=<gruppenname>,title=<titel>,toctitle=<titel_im_inhaltsverzeichnis>]

Das <gruppenname> kann hierbei main, akronym oder was Selbstdefiniertes sein.

Unten das Hauptfile, zusätzlich hab ich noch ein ZIP gepackt mit Test-Inhalt: glossaries.zip

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[colorlinks]{hyperref}
\usepackage[acronym,toc]{glossaries} % make a separate list of acronyms

\input{content/glossarverzeichnis}
\makeglossaries

\title{Glossar-Test}
\author{Manuel}

\begin{document}

\maketitle

\tableofcontents
\printglossary[type=main, title=Glossar,toctitle=Glossar]
\printglossary[type=acronym, title=Akronyme,toctitle=Akronyme]

\input{content/inhalt}

\end{document}

Falls es bei euch nicht so klappt, oder wenn ich Fehler eingebaut haben sollte, lasst es mich bitte wissen!

Viel Glück!