Ein Galaxy Nexus Review

Hier ein, zugegebenermaßen sehr subjektives Review über das Galaxy Nexus.

But my overall impression after using Android for a week was that of being underwhelmed. Though the operating system is functional and advanced in certain areas, it still has an overarching feel of still being immature. Moreover, there was nothing on Android that made me feel more empowered compared to using my iPhone. Shawn Blanc

Das aktuellste Google'sche Flaggschiff wäre ja das einzige Android-Handy, das ich mir holen würde. Da ist dann wenigstens fast garantiert, dass auch nach einem Jahr noch Updates nachgeschoben werden.

Hier noch ein anderes Review vom Nexus.

Ich finde es im Übrigen garnicht schlecht, dass das Review so subjektiv ist. Ich will ja wissen, wie das einer findet, der das auch benutzt. Ist ja ein Teil, das man potentiell immer bei sich hat.

Was nützt mir denn sonst eine Dual-Core-CPU wenn die gesamte Oberfläche sich langsam anfühlt oder Knöpfe an Stellen sind, sodass ich meine Hand verrenken muss, jedes Mal, wenn ich es entsperre. Oder dass ich das Handy nicht mit einer Hand bedienen kann, weil es zu groß ist.

Wenn ich einen Zweihänder wollte, würde ich zu einem Tablet greifen. Für meinen Dad wäre so ein großes Handy was, zum Beispiel das Galaxy Note. Der macht darauf (momentan noch ein Uralt-Smartphone mit resistivem Display) nämlich ziemlich zufrieden seine Arbeitsnotizen. Aber für mich als normaler User muss das schon einhändig gehen.

Da verzichte ich gerne auf ein bisschen Bildschirm und kann meinen treuen Begleiter aber immer überall hin mitnehmen, ohne einen Klotz am Bein zu haben. Flachwitz, Füße hoch.

Also was ich eigentlich damit sagen wollte: Ich hab ziemlich Bock, auch mal was anderes als iOS und ein iPhone zu benutzen oder zu testen. Lieber Windows Phone 7(.5) als Android, nach dem, was ich diesen beiden Reviews nun entnehmen konnte.

~