Toten iPod 5 wiederbeleben

Juhu, es hat geklappt. Der iPod wandelt wieder unter den Lebenden. Ich hatte ihn mit einer defekten Festplatte für umme bekommen, nachdem keiner was damit anfangen konnte.

Da der iPod beim "booten" nur Klick-Geräusche gemacht hat, hab ich mal auf einen Festplattendefekt geschlossen (bzw. gehofft).

Nach ein bisschen Recherche im Netz bin ich auf einen ZIF-to-CF-Adapter eines Bastlers aus Übersee gestoßen:

iFlash von tarkan.info

Der hatte schon Ende 2008 erfolgreich einen toten iPod von ebay mit dem selbstentwickelten Adapter auf CF-Card umgerüstet.

~

Sah recht vielversprechend aus, die Kosten für den Adapter beliefen sich inklusive Shipping und 2er-Set iPod-Öffner-Tools auf etwa 20 Euro. Hätte ich auch mit leben können, wenn das nix geworden wäre.

Als CF-Card hab ich mir bei Amazon dann nach Eintreffen des Adapters eine 16GB CF-Card (133x) von Transcend für ca. 30 Euro bestellt.

Die Öffnung des iPods kann man der Anleitung bei iFixit.com entnehmen: KLICK

Beim Öffnen ist mir natürlich der größere Öffner abgebrochen, da er nur aus Plastik ist. Ging aber mit Fingernagel und dem verbleibenden Öffner noch. Den kleineren Öffner sollte man allerdings nicht beschädigen, da man den im Verlauf der Öffnung noch brauchen wird.

Als das Teil dann offen war und beide Schalen vor mir lagen ging es mit dem Einsetzen des Adapters weiter, was der Entwickler auch dokumentiert hat: KLICK

Man braucht die CF-Card nichteinmal vorzuformatieren, wenn man sie mit der normalen iPod-Firmware betreibt. Will man allerdings Rockbox aufspielen, sollte man die Karte vorzugsweise in einer Kamera formatieren. Die Formatierung mit einem PC lieferte beim Entwickler eine fehlerhaft erkannte Partitionsgröße.

iPod am besten noch nicht komplett schließen.

Dann einfach an den PC hängen und iTunes die Wiederherstellung machen lassen.

Die CF-Card-Version hat einige Vorteile:

  • geringerer Energie-Verbrauch

  • geringeres Gewicht

  • stoßunempfindlich

Aufgeben musste ich natürlich die Hälfte an Speicherplatz, aber es gibt ja auch größere Karten.

Laut Entwickler funktionieren bis zu 32GB, 64GB hat er noch nicht getestet, könnten aber auch funktionieren.

So habe ich etwa 50 Euro für einen iPod mit 16 GB ausgegeben.