Firefox-Tweaking

Ich persönlich mag ja den Firefox. Obwohl ich noch nicht viel (eigentlich keine) Erfahrung mit Chromium gesammelt habe. Vielleicht hol ich das mal nach.

Jedenfalls hab ich heute ein wenig Firefox-Tweaking bezüglich des Seitenaufbaus und Google. Man muss hierfür jedoch in der about:config rumpfuschen. Wenn man alles richtig macht, sollte das allerdings alles klappen. Die Tweaks hab ich jetzt schon seit mehreren Versionen (seit 1.5) im Einsatz, sollten also keine Probleme bereiten, jedenfalls hab ich bisher keine festgestellt.

Nun aber zu den Tweaks:

~

Für den SpeedUp beim Seitenaufbau:

about:config
in die Adressleiste eingeben; wir werden vorsichtig sein, versprochen! Dialog nach Eingabe von "about:config" in die Adressleiste Nun in der Suchmaske oben erstmal
network.http
eintragen, damit die meisten der Werte auftauchen, die wir verändern wollen:
network.http.max-connections
auf 32 setzen
network.http.max-persistent-connections-per-server
auf 8 setzen
network.http.pipelining
mit true einschalten
network.http.pipelining.maxrequests
auf 32 setzen
network.http.proxy.pipelining
auch mit true einschalten Rechtsklick auf ein weißes Feld -> Neu -> Integer, hier als Namen
nglayout.initialpaint.delay
eintragen mit Wert 0 Zu guter Letzt den Firefox neustarten. Nun sollte euch der Seitenaufbau merklich flotter vorkommen.

Ein Tweak in Bezug auf die Google-Suche:

Standardmäßig wird bei Eingabe eines Suchbegriffs in die Adressleiste bekanntlich die "Auf-gut-Glück"-Suche von Google bemüht. Braucht man heutzutage ja eigentlich nicht mehr und ist auch für Google mehr Nostalgie denn Nutzen. Auch dieses Verhalten lässt sich einfach durch einen Tweak in der about:config anpassen: Wir suchen nach keyword.URL und löschen aus dem String (Rechtsklick -> Bearbeiten) folgendes raus:
&gfns=1

sodass nurnoch

http://www.google.com/search?ie=UTF-8&oe=UTF-8&sourceid=navclient&q=
dasteht.

Mit OK bestätigen und Firefox neustarten. Fertig.